wild-ess-kraut: Klima

Klima

(Groß-)Klima: langjährige Temperatur- und Niederschlagswerte
Unser Großklima ist mit 620 mm Niederschlag im Jahr und einer Jahres-Durchschnittstemperatur von 9°C als gemäßigt-subkontinental zu bezeichnen: das »Wetter« kommt aus Westen, das ist der Meereseinfluss. Aber wir liegen besonders in Winnigstedt im Regenschatten des Harzes. Die Niederschlagsmengen liegen unter denen von Braunschweig. Dort haben wir noch einen leichten Überhang der Jahresniederschläge über der Verdunstung aus einer offenen Wasserfläche. Die Temperaturen ermöglichen eine Vegetationszeit von Ende März (gut zu erkennen an den ersten Huflattich-Blüten!) bis in den November (je nach Einfall der Nachtfröste).

 

 

Direkte Umgebung: »Kleinklima«
Die Anbaufläche in Winnigstedt liegt ein Mal direkt am Hof, umringt von Gebäuden, Mauern und Büschen, so dass Sonnenstrahlen schnell zu einer Erwärmung des Gartens führen. Zum Anderen gibt es eine offenere Fläche am Winnigstedter Ortsausgang in Richtung Schöppenstedt. Der Garten in der Braunschweiger Südstadt ist durch Sträucher und Hecken »nach außen hin« abgeschirmt. Daraus ergibt sich an beiden Standorten ein triebiges Kleinklima mit Vor- und Nachteilen. Allerdings endet der Garten von wild-ess-kraut nicht am Zaun: denn wozu extra anbauen, was sich in der Umgebung schon seinen eigenen Standort erobert hat?